Lärmobergrenzen

Der in der Planfeststellung prognostizierte Fluglärm am Frankfurter Flughafen beträgt 701.000 Flugbewegungen bis zum Jahr 2020. Die Zahl des Jahres 2016 liegt bereits bei insgesamt 462.885 Flugbewegungen. Nach diesem Beschluss wird in Zukunft die Fluglärmbelastung sogar noch steigen.

Die Stabsstelle für Fluglärmschutz setzt sich mit einem kommunalen Fluglärmmonitoring und wissenschaftlich fundierten Vorschlägen (z.B. dem Kritischen Fluglärmindex) ein, Konzepte aufzuweisen, um eine Verbesserung des Fluglärms in Frankfurt zu erreichen.  Eine Entlastung des Fluglärms könnte zudem durch den technischen Fortschritt mit lärmärmeren Flugzeugmaschinen gemildert werden. Da diese Entwicklungen jedoch noch Jahrzehnte andauern können, muss an den Flugbewegungen selbst gespart werden.

LOG_Land Hessen_Nov2017

Folgenden Vorschlag zur Lärmobergrenze veröffentlichte die Hessische Landesregierung im November 2017. Quelle: HMWEVL, "Lärmobergrenze - Fluglärm gemeinsam begrenzen - das Mediationsergebnis gemeinsam vollenden. Eine Lärmobergrenze am Flughafen Frankfurt", Seite 12.